K3 DogParkour: Fitness und mentales Training

Unsere K3-Formel: K3 = Körper + Kognition + Kühnheit

KOGNITION

KÜHNHEIT

KÖRPER

fotolia © picsfive

K3DogParkour®

 

...ist ein mobiles Fitness- und Mentaltraining für Hunde aller Altersklassen mit spannendem Erlebnis-Parkour. Im Fokus steht die ganzheitliche Betrachtung des Hundes mit der einzigartigen K3-Formel. Ziel ist ein körperliches, geistiges und seelisches Gleichgewicht des Hundes durch sinnvolle Auslastung, ruhiges konzentriertes Arbeiten, gepaart mit Teamwork und gegenseitigem Vertrauen.

Durch regelmäßiges Bewegungstraining wird die Gesundheit und das Wohlbefinden gesteigert:

Beweglichkeit, Fitness, Koordination, Muskelaufbau

1

Kognition beinhaltet alle Denk- und Wahrnehmungsprozesse. Wussten Sie, dass auch das Problemlöseverhalten eine kognitive Aufgabe ist?

Konzentration, Motorik, Raumvorstellung, Wahrnehmung

2

Kühnheit steht für mutige beherzte Handlungen. Wer kennt es nicht: Der eigene Stolz und die Freude, wenn man etwas geschafft hat, was man sich unter normalen Umständen niemals zugetraut hätte.

Konflikte meistern, Selbstsicherheit gewinnen, Selbstvertrauen steigern, Unsicherheiten abbauen

 

 

Vom einfachen Fun-Parkour bis hin zu sehr anspruchsvollen Übungen ist alles möglich. Stationen, wie der Balance-Kübel, die Snake-Line, das UFO, der (Doppel-)Wobbler u.v.m. sorgen für ein abwechslungsreiches Training.

 

Nachstehend bekommen Sie einige Informationen zu K3DogParkour® bei speziellen Hundegruppen:

3

Hunde mit Angst, Unsicherheit

 

Ängstliche oder unsichere Hunde werden mit jeder K3-Stunde zusehend selbstsicherer. Woran liegt das?

Mit entsprechender Anleitung zur Körpersprache, Motivation und Belohnung werden die Stationen, die zunächst allesamt Konflikte für den Hund darstellen, im Team positiv erarbeitet. Erfolge motivieren und stärken nachhaltig das Selbstbewusstsein und das Vertrauen, eine gute Stimmung entsteht. Erfolge werden in den Alltag transportiert.

Hunde mit Funktionsstörungen, Handicaps

 

Bei Hunden mit orthopädischen Funktionsstörungen oder Handicaps wird das K3-Training als aktive Bewegungstherapie, auch in Ergänzung zu einer laufenden tierärztlichen oder physiotherapeutischen Behandlung, eingesetzt. Durch die Bewegungstherapie werden Stoffwechselprozesse angeregt, Muskelverspannungen allmählich gelöst und der gesamte Bewegungsablauf wird koordinierter. Der Hund hat infolgedessen weniger Schmerzen, die Muskulatur wird stabilisierend aufgebaut und die Beweglichkeit verbessert. Sofern gewünscht, orientieren sich die K3-Körper-Übungen nach einem konkreten physiotherapeutischen Behandlungsplan.

 

Immer häufiger überweisen Tierärzte und Physiotherapeuten ihre Patienten zur regelmäßigen Bewegungstherapie an uns. Der Parkour wird gezielt auf die Funktionsstörungen Ihres Hundes abgestimmt und die Ausführung der Übungen professionell begleitet. Dadurch ist das Programm auch zur postoperativen Bewegungstherapie geeignet. Auch nach Operationen ist K3DogParkour® in Absprache mit dem behandelnden Tierarzt ein effektives und schonendes Bewegungstraining.

Hunde mit Unruhe, Hyperaktivität

 

Quirlige Junghunde, hyperaktive Hunde oder generell unruhige Hunde mit erhöhtem Stresslevel profitieren von der ruhigen konzentrierten Arbeit im K3-Parkour mit Elementen der Grunderziehung. Die Zeitspanne des Sich-Konzentrieren-Könnens wird sukzessive verlängert. Die Hunde lernen genau zu arbeiten und ihre Gliedmaßen gezielt einzusetzen. Bereits nach einigen Trainingseinheiten werden Sie eine Veränderung feststellen.

Hunde mit Adipositas: Übergewicht

 

Bei Hunden mit Übergewicht ist K3DogParkour® ideal als schonendes Aktivitätsprogramm ergänzend zu einer Ernährungsumstellung.

Termine wöchentlich! Zur Zeit nach Anfrage.